aha-zweifel

Kosthäuser Zwicky Areal Dübendorf
2018-2022
Machbarkeitsstudie, Bauprojekt, Realisierung 2020-2021 in Zusammenarbeit mit Zanoni Architekten

Ab 1837 wird Wasserzins für eine Spinnerei im Neugut Wallisellen erhoben. Die Spinnerei expandiert mit neuen Gebäuden.

Neben den Fabrikgebäuden wurden jenseits der Glatt Kosthäuser für die Arbeiter erstellt.

Das Mittelhaus mit 6 Wohnungen wurde 1852 erstellt und 1864 mit einem Kopfbau mit Kantine und 2 Wohnungen erweitert. Es ist als kostengünstiges Fachwerkgebäude konstruiert welches stark beschädigt ist.

Das Oberhaus wurde 1862 erstellt und besteht heute nicht mehr.

Das Unterhaus wurde 1871 mit 10 Wohnungen als Reihenhaus in Massivbauweise erstellt. Der Zustand dieses Gebäudes ist wesentlich besser.

Beide Gebäude stehen unter Denkmalschutz.

Von Zanoni Architekten besteht eine Machbarkeitsstudie, welche zum Bauprojekt ausgearbeitet wird. In Zusammenarbeit mit Zanoni Architekten werden von ahA Zweifel GmbH die denkmalpflegerischen Massnahmen beraten und eine Kostenschätzung erstellt. Auf Basis dieser Schätzung möchte die Bauherrschaft über mögliche Sanierungsmassnahmen entscheiden und die Vorgaben für ein Vorprojekt  definieren.


Auflagen: Im Inventar der kantonalen Denkmalpflege
Bauherrschaft: Zwicky & Co AG
Architekt: unbekannt
Planung: Zanoni Architekten
Umsetzung: Planergemeinschaft
Heiner Zweifel mit Barbara Fontolliet
Fotografie:
Mathias Hefti

Built with Berta.me